Eine Deutsch-Dänische Erfolgsgeschichte

11-09-2017

Kenneth Vagn Andersen ist seit 14 Jahren Mitarbeiter bei JS und hat nahezu alle Positionen im Vertrieb durchlebt. Heute ist er Sales Trainer und Leadership Trainer – eine Erfolgsgeschichte, die wir gern weitererzählen.

Schon als Kenneth Vagn Andersen im Jahr 2003 als Anzeigenberater im dänischen Århus anfing, hatte er eine Schlüsselposition: Er konnte verhandlungssicheres Deutsch und qualifizierte sich damit, von Dänemark aus Kunden in Deutschland zu akquirieren und sie für das Konzept unserer anzeigenfinanzierten Broschüren zu begeistern. Mit Engagement und Willensstärke absolvierte er seine Ausbildung zur Führungskraft und trug dazu bei, dass eine deutsche Dependance in greifbare Nähe rückte. Schließlich, als der Plan vom neuen Büro in Hamburg stand, brach er 2004 seine Zelte in Dänemark ab, um JS Deutschland mit aufzubauen.

Wie war es damals, als Du nach Hamburg gegangen bist?

Aufregend! Es war ein großer Schritt für mich, meine dänische Heimat zu verlassen, um eine neue Abteilung an einem neuen Standort aufzubauen. Aber die Entscheidung war gut und hat sich sowohl beruflich als auch persönlich für mich gelohnt. Ich habe viel erlebt, was mich geformt und geprägt hat.

Was hattest Du für Erwartungen an diese Zeit?

Beruflich wollte ich mich als Führungskraft in der Praxis behaupten und eine feste Stütze beim Aufbau des Büros sein. Mein Ziel war es, mich in einem neuen kulturellen Umfeld zurechtzufinden, an Erfahrung zu gewinnen und Erlebnisse zu sammeln.   

Und wurden diese Erwartungen erfüllt?

Durchaus! Gleich im ersten Jahr wurde die ACS-Abteilung in Hamburg von vier auf 16 Mitarbeiter aufgestockt und die ersten neuen Teamleiter eingesetzt. Später konnte ich unser Büro in Bonn leiten, in Hamburg den kompletten Vertrieb führen und international auf sechs Märkten Erfahrungen sammeln.Heute darf ich als Sales Trainer unsere Leistungsträger der Zukunft in den ersten Monaten ihrer "JS-Karriere" begleiten. Außerdem bin ich als Leadership Trainer für die fortlaufende Entwicklung unsere Führungskräfte mitverantwortlich und unterstütze sie mit regelmäßigen Schulungen in ihren Aufgaben der Mitarbeiterführung.

Wenn Du jetzt auf die letzten 14 Jahre zurückblickst - was waren Deine Highlights?

Da gibt es einige! Es ist ein großes Privileg diverse Abteilungen auf mehreren Märkten mit aufgebaut  zu haben und daran wachsen zu können. Außerdem habe ich in meiner Zeit als Sales Trainer eine Menge toller Leute kennengelernt, die mit viel Fleiß und meiner Unterstützung zu erfolgreichen Mitarbeitern geworden sind. Ich habe sieben Mitarbeiter geleitet, die im internationalen Ranking auf dem ersten Platz waren - einige davon habe ich selbst mit eingestellt und ausgebildet.

Was gefällt Dir am besten an Deinem Job bei JS?

Ich finde es spannend, aktiv an der Entwicklung eines Unternehmens mitzuarbeiten und sein Wachstum durch die Ausbildung neuer Kollegen zu Leistungsträgern voranzutreiben. Ganz nach dem Motto "To grow business we have to grow people first". Ich mag Herausforderungen, personell wie auch fachlich und bin gern derjenige, der neuen Kollegen bei ihren Aufgaben kompetent zur Seite steht.